Page 93

Hardthöhenkurier 3/2017 Leseprobe

Ein eingespieltes Team Luftwaffe kantinnen und Praktikanten erhalten da- her sehr tiefe Einblicke in die Arbeitsweise eines zivilen Unternehmens und lernen die Prozessschritte intensiv kennen, die notwendig sind, um ein komplexes ITSystem erfolgreich bei der Bundeswehr 93 einführen und betreuen zu können. Zukünftig sind die Leistungen des FüUstgSkt 1 mehr denn je gefordert. Denn die Kräfte und Fähigkeiten der Luftwaffe werden zunehmend außerhalb Deutschlands benötigt, wo geeignete Infrastruktur zur Aufnahme bzw. Unterbringung von Technikern, Piloten, Führung und Führungsunterstützung nicht immer in der erforderlichen Quantität und Qualität, insbesondere was die Abstrahlsicherheit angeht, vorhanden ist. Durch die Industrie bereitgestellte, qualitativ hochwertige wie auch modular zusammensetzbare Gefechtsstände sind dabei ein Teil des Garants für den Erfolg der Führungsunterstützung. Entsprechend hochwertig ausgebildetes und einsatzbereites Personal, gleichwohl ob mit oder ohne Uniform, sind der wichtigerer Teil des Erfolgs. Denn es gilt das Motto: Die Technik macht’s, aber erst der Mensch bringt die Technik zum Laufen. Fotos © FüUstgSkt 1 über SAT COM Bw oder über zivile Provider anbinden. Hardware- und Software- Technik auf dem modernsten Stand allein ist aber nur die halbe Miete. Denn es bedarf auch professionell geschulten und erfahrenen Personals, das den Gefechtsstand mit Leben füllt. Für jeden einzelnen Bereich gibt es dafür Spezialisten. Netzwerkadministratoren überwachen und betreuen die vielfältigen Netzwerkkomponenten sowie die Telefonanlagen und sind in einem Fehlerfall sofort vor Ort verfügbar. Server-Administratoren übernehmen sämtliche Arbeiten im Bereich der Betriebssysteme und der installierten Softwareprodukte. Dazu gehören in erster Linie Tätigkeiten an den Servern und Nutzer-PCs. Das Helpdesk-Personal kümmert sich bei den Nutzern vor Ort als „1st Level Support“, beispielsweise bei Störungen. Versorgt werden komplette Systeme über eigene Stromerzeugeraggregate (SEAs), um autark von der Stromversorgung der Liegenschaft agieren zu können. Ein eingespieltes Team Bei der Übung COBRA WARIOR 2016 hat die Firma ESG mit ihrem eigenem IT-Administrationspersonal die Übung unterstützt. Hierbei wurden Experten in den jeweiligen Fachbereichen im Schichtbetrieb im Wechsel mit Bundeswehrpersonal eingesetzt. Auch aufgrund der Tatsache, dass viele Mitarbeiter der ESG über einen Bundeswehrbackground verfügen, konnten sich diese schnell in das Gesamtteam integrieren. Viele Eigenheiten und Vorgaben in der Zusammenarbeit mit der Bundeswehr sind aus vielen Projekten in der Vergangenheit und Gegenwart dem Industriepersonal bekannt und erleichtern so die Zusammenarbeit. Der FüUstgSkt 1 und die Mitarbeiter aus der Fachabteilung der ESG sind ein über Jahre eingespieltes Team und die Erfüllung des Auftrages steht dabei immer im Mittelpunkt. Kooperation auch über die Landesgrenzen hinaus Neben der Unterstützung im Tagesbetrieb und auf Übungen erfolgt die Unterstützung der Industrie auch bei vergangenen und aktuellen Einsätzen, in denen auf Systeme des FüUstgSkt 1 zurückgegriffen wurde. Bereits mehrfach hat dabei Personal der ESG im Einsatzland einen Beitrag zum Erhalt der Einsatzbereitschaft geleistet. Gegenseitige Unterstützung Viele Soldatinnen und Soldaten im FüUstg- Skt 1 durchlaufen im Rahmen ihrer jeweiligen Laufbahn unterschiedliche Aus- und Weiterbildungen. Sei es die Ausbildung zum IT-Systemelektroniker im Rahmen der Zivilberuflichen Aus- und Weiterbildung (ZAW), die Weiterbildung auf Meisterebene zum „Operative Professional“ oder ein Informatikstudium. Bestandteil davon ist oftmals auch ein Pflichtpraktikum in der zivilen Wirtschaft. Die Soldatinnen und Soldaten und sind gern gesehene Praktikanten bei der ES G, gerade auch deswegen, weil man die jeweiligen Fähigkeiten und Erwartungen IT-Technik auf modernstem Stand. kennt bzw. einschätzen kann. Die Prakti- HHK 3/2017 Die Verlegung der Containersysteme ist eine rein logistische Herausforderung. In kürzester Zeit einsatzbereit – Mission Counter Daesh.


Hardthöhenkurier 3/2017 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above