Page 86

Hardthöhenkurier 3/2017 Leseprobe

Luftwaffe Luftfahrzeuge benötigen spezifisches Werkzeug Auch nach der Ersteinführung endet die Zuständigkeit und Verantwortung nicht. Dies betrifft die identische Nachbeschaffung 86 von Werkzeug sowie die Pflege der Referenzsätze, die bei Produktänderungen aktualisiert und entsprechend dokumentiert werden. Werkzeug, das eingeführt wurde, wird einheitlich in der gesamten Bundeswehr für den entsprechenden Verwendungszweck genutzt. Für das Instandsetzungspersonal hat es den großen Vorteil, immer, also schon während der Ausbildung, später bei der Stammeinheit, im Einsatz und nach Versetzungen mit identischen Werkzeugsätzen zu arbeiten. So wird ein entscheidender Beitrag zum Fähigkeitsspektrum der Waffensystemlogistik geleistet. Bedeutung Die Lfz-/Lw-spezWkzs/-Ausstg ist für einen einsatzorientierten und sicheren Flugbetrieb von zentraler Bedeutung. Die beschafften Werkzeugsätze sind qualitativ hochwertig und für die Nutzung passgenau ausgewählt. Die hohen luftfahrttechnischen Anforderungen und die Flugsicherheit werden in vollem Umfang berücksichtigt. Hierzu gehört die strikte Überprüfung der Explosions- schutz-Eigenschaften und die Signierung auch kleinster Werkzeuge. Diese Kennzeichnung ermöglicht eine eindeutige, personenbezogene Zuordnung des Nutzers und ebenso klare, unzweifelhafte Vollzähligkeitsprüfung zur Vermeidung von Schäden durch Fremdkörper in Luftfahrzeugen. Durch die Integration der ZSST in die militärischen Strukturen bleibt ein direkter und schneller Erfahrungsaustausch mit der nutzenden Truppe bestehen. Damit ist sichergestellt, dass die vielfältigen Herausforderungen in den Einsätzen und die besonderen militärischen Anforderungen erfüllt werden. Dies kommt in erster Linie den fliegenden Waffensystemen mit ihren höchsten Qualitätsanforderungen zu Gute, bei entsprechenden freien Kapazitäten aber natürlich auch allen weiteren Bereichen der Instandhaltung. Damit ist die Lfz-/ Lw-spezWkzs/-Ausstg als Teil des Waffen- systemunterstützungszentrums 1 ein kleines aber nicht unerhebliches Rädchen im großen Räderwerk der Material- erhaltung in den Streitkräften. Ausblick Aktuell sind die beiden Mitarbeiter der Lfz-/Lw-spezWkzs/-Ausstg unter anderem mit der Werkzeugversorgung des Kampfflugzeugs EUROFIGHTER, des Transporthubschraubers NH90 und des Transportflugzeugs A400M betraut. Im Fall des A400M bestand zunächst von Seiten des Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) die Forderung, Werkzeugsätze einzuführen, die identisch sind mit den vom Hersteller genutzten Sätzen. In Zusammenarbeit mit dem Lufttransportgeschwader 62 aus Wunstorf, dem Nutzer des A400M, zeigte sich, dass diverse Positionen der Sätze ausgetauscht werden mussten. Die Sätze des Herstellers erwiesen sich für den Nutzer aufgrund unterschiedlicher Arbeitsprozesse und Bedingungen als ungeeignet. Das nun in enger Ab- stimmung mit den betroffenen A400MLuftfahrzeug Mechanikern ausgesuchte und für die Nutzung erprobte Werkzeug wird über ein führendes deutsches Unternehmen beschafft, dessen Pro- dukte allen gestellten Anforderungen und den Luftfahrtnormen entsprechen. Zunächst wurden durch das BAAINBw die Erstellung eines Flight Trolleys, der im Werkzeugausstattung A400M vollzählig. Bereich der Wartung genutzt wird, sowie eines Tool Carts für Inspektionen beauftragt. Die Erprobung der Sätze im Dienstbetrieb stieß innerhalb des Verbandes auf sehr positive Resonanz. Daher wird das BAAIN Bw zusätzliche Werkzeugsätze für weitere Instandhaltungsmaßnahmen des A400M beschaffen. Zwölf verschiedene Sätze sind in Auftrag gegeben, die beispielsweise für die Triebwerks- oder Reifeninstandsetzung benötigt werden. Im Einzelnen umfasst ein solcher Satz bis zu 350 Einzelteile mit einem Gesamtbeschaffungspreis von rund 9.000 Euro. Deren Erprobung ist Ende 2017 erneut im Geschwader in Wunstorf geplant. Auf die Erfahrung und Kompetenz der Mitarbeiter der Lfz-/Lw-spezWkzs/-Ausstg des InstZ 11 aus Erding setzen dabei wieder alle Beteiligten. Die einzigartige Fachexpertise im Bereich der Werkzeugbeschaffung und -versorgung wird auch zukünftig gefragt sein und einen wichtigen Beitrag zur Einsatzbereitschaft der Luftwaffe leisten. Abbildungen © OStFw Peter Jentscher, WaSysUstgZ 1 HHK 3/2017 Mannbezogene Werkzeugsätze EUROFIGHTER. Jedes Teil hat seinen festen Platz und das Fehlen eines Werkzeuges fällt durch die farbliche Abgrenzung im Schaumstoff sofort auf.


Hardthöhenkurier 3/2017 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above