Page 125

Hardthöhenkurier 3/2017 Leseprobe

Neues von Fiat Professional Service Motocross-Superstar Tony Cairoli. Der Vize-Weltmeister von 2016 im Einsatz. Facebook abgerundet. Besitzer eines Fiat Ducato können europaweit außerdem auf die Kompetenz von mehr als 6.500 Fiat Professional Stützpunkten und Servicezentren vertrauen. Rund 1.800 davon sind zusätzlich auf Reisemobile spezialisiert. Der Fiat Ducato revolutionierte vor über 35 Jahren mit außergewöhnlicher Variabilität, innovativer Technologie, kraftvollen Motoren und hoher Ladekapazität den Markt der Großraumtransporter und bietet seitdem eine perfekte Basis für Reisemobile. Zwei von drei Reisemobilen in Europa sind auf einem Fiat Ducato Fahrgestell oder einem Kastenwagen unterwegs. Jede Generation des Fiat Ducato wird in enger Abstimmung mit den europäischen Reisemobilher- stellern entwickelt und anschließend in SEVEL, Europas größtem Werk für leichte Nutzfahrzeuge, gebaut. Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 4,4 Tonnen bietet er in seinem Segment die ideale Reisemobilbasis. Auf der CMT zeigte Fiat Professional ein Fiat Ducato Fahrgestell mit Führerhaus, auf dem teilintegrierte Reisemobile aufbauen. 125 Fotos © FCA Als Fahrer kennt Tony Cairoli den Pickup zur Genüge im Einsatz bei Fahrten zum Training und zu offiziellen Autogrammstunden. „Ich bin Italiener, und Fiat Professional repräsentiert italienische Ingenieurskunst in der Welt der Transporter. Deshalb bin ich begeistert von der Partnerschaft mit der Marke”, sagte Cairoli. „Der Fiat Fullback ist für mich das perfekte Fahrzeug, um zusammen mit meinem Motorrad zum Training zu fahren. Er ist wie alle Fahrzeuge von Fiat Professional robust, ökonomisch und hat ein modernes Design. Der Fiat Fullback lässt mich auf dem Weg zu den Motocross-Rennstrecken nicht im Stich, selbst wenn sie noch so abgelegen sind.“ Fiat Professional war zuletzt auch Sponsor des „Motocross of Nations“ im italie- nischen Maggiora, wo die weltbesten Motocrosser als Nationalmannschaften gegeneinander antraten. Cairoli gewann dabei die Einzelwertung, zusammen mit seinen beiden Teamkollegen belegte er Rang fünf in der Mannschafts-WM. Das Engagement in der Motocross-WM und die neue Partnerschaft mit Tony Cairoli sind Ausdruck des Wettbewerbsgeistes von Fiat Professional. Die Transporterspezialisten von FCA hoffen 2017 ihre führende Rolle ausbauen und weltweit neue Märkte erschließen zu können. Fiat Ducato – Basisfahrzeug für Reisemobile Zweites Fahrzeug von Fiat Professional im Dienst der MXGP-Organisation ist der Fiat Ducato. Der vielseitige Großraumtransporter wird unter anderem als Shuttle-Fahrzeug für Personen, zum Transport von Ausrüstung sowie als mobiler Werkstattwagen für die Motorradpiloten der Weltmeisterschaft eingesetzt. Ganz besonders beweist der Fiat Ducato sein Allroundtalent in der Verwendung als Basisfahrzeug für Reisemobile. Mehr als 500.000 Familien vertrauen mittlerweile einem Reisemobil auf Fiat Ducato Basis. Auf der Stuttgarter Messe CMT präsentierte Fiat Professional (Stand FOY 28) vom 14. bis 22. Januar 2017 die mittlerweile sechste Generation des Fiat Ducato sowie das umfangreiche Serviceangebot für Reisemobil-Besitzer. Zu den Fiat Professional Serviceange- boten zählt beispielsweise die speziell für Besitzer von Reise- mobilen entwickelte Smartphone-Applikation „Fiat Ducato Camper Mobile“. Campingplätze und Stellplatzmöglichkeiten für Reisemobile sind dank der App nur einen Klick entfernt. Wird das Reisemobil unterwegs abgestellt, zum Beispiel um eine Wanderung zu unternehmen, funktioniert die App als Navigationshilfe und ist der Parkplatz erst einmal registriert, führt die Navigationshilfe punktgenau zum Reisemobil zurück. Eine weitere Funktion ist die europaweite Auskunft über von Fiat Professional zertifizierte Werkstätten sowie zu Telefonnummern von Kundendienst und Pannenhilfen. Die Servicewelt rund um den Fiat Ducato wird durch eine Internetplattform speziell für Reisemobile (www.fiatcamper.com) sowie einen entsprechenden Auftritt im sozialen Netzwerk HHK 3/2017


Hardthöhenkurier 3/2017 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above